Infrastruktur der Ortsgemeinde

Infrastruktur Albig

Für eine Landgemeinde mittlerer Größe verfügt Albig über eine außergewöhnlich gute Infrastruktur und ist an das überregionale Fernstraßennetz hervorragend angebunden. Die Autobahnauf- und Abfahrten Alzey und Biebelnheim sind nur 2-3 km von Albig entfernt. In der Gemarkung Albig kreuzen sich die rheinhessischen Autobahnen A 61 und A 63 im sogenannten „Alzeyer Kreuz“.

Die alte Fernstraße Mainz-Metz-Paris (auch Pariser Chaussee oder Kaiserstraße genannt), die heutige B 271 tangiert die Ortslage von Albig. Durch die Gemeinde führt die Kreisstraße 7 (Langgasse), die auch die Zubringerfunktion zur Autobahn Richtung Mainz und Bingen-Koblenz  aus der Ortslage heraus gewährleistet.

Die Regionalbahnen Alzey-Mainz und Bingen-Worms bedienen den Albiger Bahnhof, an dem täglich über 60 Züge anhalten. Außerhalb der Verkehrszeiten öffentlicher Verkehrsmittel werden wir auf Anmeldung hin von einem  Ruftaxisdienst bedient. Die nur drei Kilometer  entfernte Kreisstadt Alzey, deren Geschäfte, Verwaltungs- und Schulzentren, Arztpraxen, das DRK-Krankenhaus und die Rheinhessen-Fachklinik  sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell, gut und preiswert zu erreichen. Die Oberzentren Mainz und Worms sind nur 30 Kilometer entfernt. Frankfurt am Main und Ludwigshafen-Mannheim sind nur 60 Kilometer weit weg.

Die Wasser-, Abwasser-, Gas-, Strom-, Telefon- und  Kabelfernsehversorgung ist vor weinigen Jahren komplett neu aufgebaut worden und steht ohne Einschränkungen zur Verfügung, ebenso das T-Home-Angebot der Deutschen Telekom oder schnelles Internet von Kabel Deutschland. In Albig sind damit alle Infrastrukturmaßnahmen vorbildlich realisiert und man braucht den Vergleich mit Großgemeinden nicht zu scheuen. Albig ist als Wohngemeinde damit überaus attraktiv und interessant.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen