Volontäre für Albig

Vereinslogo

Am Dalmusberg 3
55234 Albig

Günther Trautwein

Die „Volontäre für Albig“ sind ein Zusammenschluss von derzeit 29 ehrenamtlich engagierten Männer aus unterschiedlichsten Berufsgruppen in der Gemeinde Albig. Die Gruppe wurde am 21. April 2009 vom damaligen Ortsbürgermeister Günther Trautwein ins Leben gerufen. Zusatzinfos Ihre Zielsetzung: Partnerschaftliche Unterstützung der Gemeinde bei der Dorfentwicklung durch Projekte und vielschichtige Hilfeleistungen auch in Zusammenarbeit mit den Gemeindebediensteten. 2009: Themen- und Panorama-Weinwanderweg, 2010: Reilchenroute „in de Albiger Reilchen“, 2011: Planung und Bau von zwei Boulplätzen, 2012: Sanierung des Dorfgrabens und Bau eines neuen Fahrgastunterstandes, 2013: Trockenmauersanierung Ahlenberg I, 2014: Eigenleistungen Dorferneuerung Parkplatz Sportareal - neuer Standort Altstoffontainer – Freilichtbühne – Jugendlounge und Bürgertreff, 2015: Sanierung Trockenmauer Ahlenberg II, 2017: Sanierung der alten Sumbornquelle, 2018: Sanierung der Ruhe und Sitzbänke und der Friedhofsmauer, 2019: Sanierung der Friedhofsmauer und der Fahrgastunterstände, Installation ortsinterner Wegweiser und einer Mitfahrerbank, 2020 geplant: Sanierung eines schmiedeeisernen Friedhofstores und der Friedhofsmauer.
 
Weiterhin gehören zum Aufgabenspektrum: Pflege und Bewirtschaftung der Grünanlagen, der Spielplätze, des Friedhofes, der Reilchen, des Dorfgrabens, von Teilen des Sportareals und sonstiger Anlagen in der Gemeinde. Zusammen mit den Frauen und befreundeten Bürger*innen gehen die „Volontäre“ auch regelmäßig kulturellen, gesellschaftlichen und touristischen Aktivitäten nach und pflegen die Geselligkeit. Ihre Arbeitseinsätze absolvieren die „Volontäre immer am Dienstagvormittag ab 8.30 Uhr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen