„Volontäre für Albig“ - Bewirtschaftung im Bürgertreff wird einfacher: Aufbewahrungsbox für Freizeitmöbel installiert

17. Nov 2020

Albig gt.- Der Bürgertreff, das ehemalige Tennisheim, bildet seit 2013 einen Arbeitsschwerpunkt des ehrenamtlichen Engagements der „Volontäre für Albig“. Von 2013 bis 2016 haben sie im Rahmen der Dorferneuerung im und an dem soliden Holzgebäude schon 837 Stunden an Arbeitsleistungen erbracht. Nach Abschluss der Terrassenerneuerung können die „Volontäre“ jetzt einen weiteren Meilenstein ihres erfolgreichen Wirkens am Bürgertreff vermelden.

Eine seit langem geplante Abstellbox aus verzinktem Stahlblech für die Bierzeltgarnituren wurde im hinteren Außen-bereich installiert. Die 10 Tische und 20 Bänke waren bisher innen gelagert, nahmen dort in beengten Verhältnissen wertvollen Platz in Anspruch und die Handhabung beim Auf- und Abbau war umständlich und unbequem. Mit der Auf-bewahrung der Freizeitmöbel in der von außen zugänglichen Box wird nun die Außenbewirtschaftung am Bürgertreff wesentlich vereinfacht und erleichtert. In insgesamt neun dienstäglichen Einsätzen wurde die Unterstellbox zwischen dem 22. September und 17. November 2020 gebaut und installiert. Mit der von Heinz Reibel zusätzlich aufgewendeten Zeit von 15 Stunden für Planung, Bauvorbereitung und Materialbestellung, summiert sich die Eigenleistung der „Volontäre“ für den Bau der Aufbewahrungsbox auf insgesamt 102 Stunden.

Erneut erwies es sich dabei als Glücksfall, dass die „Volontäre“ nicht nur mit guten Einfällen und Ideen glänzen, sondern auch Mitstreiter in ihren Reihen haben, die auf Grund ihres fachlichen Könnens und ihrer Berufserfahrung als solide Handwerker, diese Ideen auch umsetzen können und realisieren wollen. So wurde ein weiteres Mal eindrucksvoll demonstriert, dass die rüstigen, vorwärtsgewandten „Volontäre für Albig“ ein wahrer Segen für die Dorfgemeinschaft sind. Wertvolle Unterstützung bei der Ausführung des Vorhabens gewährte die ortsansässige Schlosserei Arno Frank, die kostenlos ihren Maschinenpark und personelle Hilfestellung für die Bearbeitung der Bleche zur Verfügung stellte. Wie bei allen bisherigen Maßnahmen der „Volontäre“ üblich, erfolgte auch hier vorab eine Absprache mit der Gemeinde, die auch die Materialkosten trägt.

Wir haben fertig:
Am 17. November um 11 Uhr war es soweit. Die Arbeiten für die Aufbewahrungsboxsind mit der Montage der Türen nun abgeschlossen. Zufrieden und stolz helfen alle „Volontäre“ beim einräumen der Freizeitmöbel (10 Tische und 20 Bänke) in die neue Box. Unter Beachtung coronakonformer Abstandsregelungen stießen die „Volontäre“ dann mit dem Klimawein „Roter Volontär“ des Weingutes Jung und Knobloch auf das gelungene Werk an.

Volontäre für Albig
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen